Webinare

 

9. Smart Healthcare Forum - Digitale Geschäftsmodelle für Krankenhäuser

Das Geld ist da! Aber mit dem Geldsegen für Digitalisierung im Gesundheitswesen kommt auch der Fluch der Betriebskosten. Das DRG System wird die 20% IT-Mehrkosten, die Investitionen in das KHZG erfordern nicht auffangen. Daher beschäftigt sich das 9. Smart Healthcare Forum am 24. März 2022 mit Digitalen Geschäftsmodellen für Krankenhäusern.


Wir glauben, dass die Chancen mit Interoperabilität und gezielten Investitionen Mehrerlöse zu erreichen genutzt werden sollten.

Daher diskutieren
Björn Lehnhoff, Geschäftsführer Better Deutschland GmbH
Frederik Humpert-Vrielink, CETUS Health IT Leadership GmbH
n.n. - Krankenhausvertreter und
Moderator Michael Reiter

über neue Geschäftsmodelle für die Versorger im deutschen Gesundheitswesen.


Referenten: 

Björn Lehnhoff, Better Deutschland GmbH
Frederik Humpert-Vrielink, CETUS Health IT Leadership

n.n. - Krankenhausvertreter


Termin: 24.03.2022 - 15.00 Uhr


Teilnehmer: max. 100


Anmeldung

 

8. Smart Healthcare Forum - KHZG Rückblick, Learnings, Ausblick

Die Anträge für Förderungen aus dem Krankenhauszukunftsgesetz sind fristgerecht gestellt worden. Aber entgegen der Ideen des Gesetzgebers hat das Antragsverfahren einiges an Arbeit und Aufwand bei den Krankenhäusern ausgelöst.


In diesem Smart Healthcare Forum haben wir hochkarätige Vertreter der Krankenhausbranche und wagen einen Rückblick. Wir schauen, wo es gehakt hat und was die Unterschiede der einzelnen Bundesländer in den Antragsverfahren sind und wie die Mittelauszahlung vorankommt. 


Gleichzeitig wagen wir eine Analyse, was wir daraus lernen können, dass das KHZG so ein komplexes Verfahren war und einen Ausblick, was noch kommt.


Referenten: 

Jerome Korn-Fourcade, Regionalleiter Koblenz-Saffig, BBT Gruppe gGmbH
Yvonne Knosowski, Stabsstelle Digitalisierung, Klinikum Oberberg
Frederik Humpert-Vrielink, CETUS Health IT Leadership


Termin: 24.02.2022 - 15.00 Uhr


Teilnehmer: max. 100


Link zur Aufzeichnung


 

7. Smart Healthcare Forum - openEHR Praxisvergleich - moderne Therapieplattformen interoperabel gestaltet

Mit den Fördermilliarden des KHZG will der Gesetzgeber vor allem die Interoperabilität fördern und hat diese zum Förderbestandteil und Pflichtkriterium gemacht. Dazu kommt derzeit die Diskussion, die Sektoren der ambulanten und stationären Versorgung ggf. aufzulösen und die Versorgung damit intersektoral und vernetzt zu gestalten.


Unser Smart Healthcare Forum widmet sich dem Thema Interoperabilität und diskutiert die Möglichkeiten moderner vernetzter Plattformen aus der Perspektive eines Lösungsanbieters sowie eines großen Klinikträgers, der sowohl ambulante als stationäre Versorgungsstrukturen vorhält. Damit betrachten wir exklusiv, welche Möglichkeiten sich bieten, wenn die Strukturen von Daten und KIS-System getrennt werden und neue Geschäftsmodelle gedacht werden.


Termin: 27.01.2022 - 15:00 Uhr


Teilnehmer: max. 100


Referenten:

Torsten Barthel, Better Deutschland

Dr. Andreas Tecklenburg, Marienhaus

Frederik Humpert-Vrielink, CETUS Health IT Leadership


Link zur Aufzeichnung
 

6. Smart Healthcare Forum - openEHR und Interoperabilität

Das Krankenhauszukunftsgesetz hat semantische und syntaktische Interoperabilität zur Voraussetzung für die Förderfähigkeit von Projekten gemacht. Dies setzt voraus, das Krankenhäuser Wissen und KnowHow über die notwendigen Standards und Plattforminitiativen aufbauen und entwickeln.


Das Smart Healthcare Forum ermöglicht es, sich über den Standard openEHR auszutauschen. Unsere Referenzen sind Birger Haarbrandt von openEHR International, Simone Heckmann und der Gefyra GmbH und Stefanie Öhl, ehem. CIO der Medizinischen Hochschule Hannover.


Termin: 25.11.2021 - 15:00 Uhr


Teilnehmer: max. 100


Referenten:

Birger Haarbrandt, openEHR International

Simone Heckmann, Gefyra GmbH
Stefanie Öhl, ehem. CIO MHH


Link zur Aufzeichnung

 

5. Smart Healthcare Forum - Klinische Pfade und Behandlungsqualität

Teil- und vollautomatisierte Entscheidungsunterstützungssysteme, wie im Fördertatbestand 4 des Krankenhauszukunftsgesetzes beschrieben, schaffen einen klaren Wettbewerbsvorteil – gerade für kleine und ländlich gelegene Kliniken.

 

Mit klinischen Standardpfaden und digitalen Checklisten statt Notizzetteln in der Kitteltasche, werden Prozesse sicherer, effizienter und qualitativ hochwertiger.  So können klinische Teams Behandlungsexzellenz reproduzierbar standardisieren.

 

Unsere Referenten Dr. Timothy Mende von Kumi Health und Christian Friedhoff von der Augusta Kranken Anstalt sprechen über den Mehrwert digitaler Software im Krankenhausalltag in Zeiten des Fachkräftemangels und wirtschaftlicher Herausforderungen.


Termin: 24.06.2021 - 15:00 Uhr


Teilnehmer: max. 100


Referenten:

Dr. Timothy Mende, Kumi Health

Christian Friedhoff, Augusta Kranken Anstalt


Link zur Aufzeichnung

 

4. Smart Healthcare Forum - Patienteportale und Entlassmanagement

Patientenportale und Entlassmanagement sind absolute Must-Have Kriterien alle Krankenhäuser, um einer Abschlagsberechnung durch die Kostenträger ab 2025 zu entgehen. Wir widmen diesem Thema ein eigenes Smart Healthcare Forum.


Termin: 27.05.2021 - 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

 

Teilnehmer: max. 100 Personen 


Referenten:

Dr. Martin Kuhrau, Leiter IT, ATEGRIS

Maximilian Greschke, CEO, RECARE


Link zur Aufzeichnung

 
ESAMIT Screenshot Digitalisierung 400x196

Produkt Launch ESAMIT Smart Hospital Navigator - Version 2021

Wir laden herzlich ein zur Produktpräsentation der 2021er Version des ESAMIT Smart Hospital Navigator.


Pünktlich zum Mai präsentieren wir ESAMIT im neuen Glanz. Die Version 2021 basiert auf einer komplett neuen Technologie und kann verschiedene Funktionen, die es erleichtern, den Dschungel der Digitalisierung im Krankenhaus zielgerichtet zu durchforsten. 


Wir haben die verfügbaren Reifegradmodell aktualisiert und auf den Stand der Technik angepasst, so dass unsere Nutzer in der Lage sind, mit der ESAMIT Plattform nicht nur die Anforderungen der Reifegradmessung gemäß §14b KHG zu erfüllen, sondern auch weitere strategische Weichenstellungen vorzunehmen.


Während der Produktpräsentation haben Sie die Möglichkeit, im Chat Fragen zu stellen und bekommen ESAMIT vollumfänglich vorgestellt.


Termin: 05.05.2021 - 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

 

Teilnehmer: max. 100 Personen 


Referenten:

Frederik Vrielink, Geschäftsführer CETUS Health IT Leadership


Link zur Aufzeichnung
 
ESAMIT Plattform

Smart Healthcare Forum - KHZG - Digitalstrategie für zielgerichteten Fördermitteleinsatz

Thema: Die Digitalstrategie als Ausgangspunkt für zielgerichteten Fördermitteleinsatz


Termin: 22. April, 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Teilnehmer: max. 100 Personen 


Inhalt:

Mit dem Krankenhauszukunftsgesetz stehen Fördermittel für alle Krankenhausträger bereit, um die Digitalisierung des Gesundheitssystems voranzutreiben. Während des Förderzeitraums bis zum 31.12.2024 können Investitionen, Betriebs- und Personalkosten gefördert werden. Die Kostentragfähigkeit ab Januar 2025 ist hingegen noch völlig unklar.

Umso wichtiger ist, bereits jetzt mit langfristig orientierten Digitalstrategien die bereitstehenden Mittel zu nutzen, um die Digitale Transformation des Geschäftsmodells "Krankenhaus" zu unterstützen. Wie das geht und welche Rolle die gesetzlich geforderte Reifegradmessung dabei spielt zeigen wir in diesem Webinar auf.


Das Webinar wird aufgezeichnet und steht danach auf unserem YouTube Kanal zur Verfügung.

Referenten:

Martin Diek, Geschäftsführer, Bonifatius Hospital Lingen

Dr. Thomas Wolfram, ehemals CEO Asklepios KGaA, heute Dr. Wolfram Consulting

Frederik Vrielink, Geschäftsführer CETUS Health IT Leadership


Moderation: Michael Reiter, Medizinjournalist


Link zur Aufzeichnung

 
KHZG Darstellung

Smart Healthcare Forum - KHZG und Vergaberecht - 25.03.2021 - 15:00 Uhr

Thema: Einhaltung des Vergaberechtes im Kontext der KHZG-Förderung für alle Krankenhausträger


Termin: 25. März, 15 Uhr bis 16 Uhr plus 30 Minuten Zeit für Ihre Fragen

 

Teilnehmer: max. 100 Personen 


Inhalt:

Die geförderten Krankenhausträger müssen gegenüber dem zuständigen Land Nachweise der vergaberechtskonformen Verwendung der Fördermittel erbringen. Die vergaberechtlichen Vorschriften nicht zu beachten wäre riskant, da die Zuwendungen dann – nebst Zinsen – zurückgefordert würden. Welche vergaberechtlichen Vorgaben konkret einzuhalten sind, ist von Land zu Land unterschiedlich, wobei insgesamt noch Rechtsunsicherheiten bestehen. Die Vorgaben hinsichtlich des einzuhaltenden Vergabeverfahrens und den Stand der derzeitigen Rechtslage zeigen wir in diesem Webinar von 15 bis 16 Uhr näher auf.


Das Webinar wird aufgezeichnet und steht danach auf unserem YouTube Kanal zur Verfügung.

Referenten:

Prof. Dr. iur. Alexandra Jorzig, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Medizinrecht, Professorin für Gesundheitsrecht IB Hochschule Berlin

Frederik Vrielink, Geschäftsführer CETUS Health IT Leadership


Moderation: Michael Reiter, Medizinjournalist; Dr. Henri Michael von Blanquet, M.D., MaHM, CETUS Health IT Leadership


Link zu den FAQ


Link zur Aufzeichnung

 
 
 
zurück nach oben
realisiert von bekalabs Webmedien mit editly.